7 Miracles of Armenia Travel

Armenien entdecken und erleben! Wunderschöne Reisen durch das erste christliche Land der Welt. Alte Kirchen und Klöster, hohe Berge, tiefe Schluchten..

Wunderschöne Reisen durch DAS ERSTE CHRISTLICHE Land in der Welt.

Operating as usual

Der Weihnachtsbaum auf dem Platz der Republik in Jerewan

Mit unseren Gästen durch das Land!

Jerewan, die Stadt der Liebe und Wärme, ist 2800 Jahre alt.
Gratulation und Glückwünsche zum Jubiläum, unser altes und neues Jerewan!!!

pnp.de

Unbekanntes Armenien: Reisen ins Morgenrot Europas

pnp.de Uralte Höhlen, eine quirlige Hauptstadt – Jahrtausende alte Tradition, moderne Kunst und mystische Verbindungen zu Bayern. Das alles findet man in...

🇦🇲Frohes Fest, armenische Armee und armenischer Soldat ❤️💙!!!

Der 28. Januar wird im Kalender der Republik Armenien als Tag der Armee gefeiert. Dieser Tag hat eine große Bedeutung für das armenische Volk, denn unsere Armee ist der einzige Verteidiger unseres Staates und unserer Nation und von seiner Kraft und Stärke hängt unsere Zukunft ab.

TAG DER VERLIEBTEN IN ARMENIEN ❤️💌 !!!!
😍😍💖💞
In diesem Jahr am 27.-28. Januar!!
Die Armenier feiern den LIEBESTAG.
Der Feiertag ist nach St. Sarkis benannt, der zwischen 285 und 337 lebte und ist einer der beliebtesten Heiligen des armenischen Volkes. Der byzantinische Kaiser Konstantin verlieh ihm den Titel des Prinzen für Mut und ernannte Kapitän der Kappadokien, die an Armenien grenzte. Während der Verfolgung der Christen verließ St. Sarkis das Reich und fand Zuflucht in Christlichen Armenien. Als der persische König Shapuh verlangte, dass Sarkis dem Feuer anbetete, weigerte sich der Heilige und zerstörte den Altar. Dafür wurde er eingesperrt und bald enthauptet. Nach dem Tod von St. Sarkis erschien ein Leuchten über seinem Körper.

Der Geistlliche und Begründer des armenischen Alphabets Mesrop Mashtots brachte die Reliquien von Sarkis nach Armenien, wo er beerdigt wurde und eine Kirche zu seinem Ehren gebaut wurde. Durch den Orden des Katholikos aller Armenier Garegin II. wurde der Feiertag des Heiligen Sarkis zum Tag des Segens der jungen Leute ausgerufen.
Die armenische Geschichte ist reich an Heiligen und Märtyrern. Warum also wird Sankt Sarkis als Beschützer der Jugend und der Liebenden betrachtet?

Die Antwort auf diese Frage ist die Legende, dass, als der von Sarkis geführte Trupp nach dem Sieg über die Feinde nach Hause kam, wurde er eingeladen dieses Ereignis im königlichen Palast zu feiern. Als die Soldaten nach einem reichlichen Abendmahl einschliefen, befahl der schlaue Kaiser, der Christen hasste, vierzig junge Mädchen, die schlafenden Soldaten zu töten.

Die Mädchen hatten den grausamen Befehl des Kaisers gemacht, und nur eines von ihnen, von der Schönheit von Sarkis gefesselt, anstatt zu töten, küsste ihn.

Nachdem sie sich auf den ersten Blick ineinander verliebt hatten, flohen junge Leute aus der Stadt. Also das war die Liebe, die das Leben von Sarkis rettete. Daher wird er als Schutzpatron aller Verliebten verehrt.
Nach der alten Volkstradition essen junge Leute in der Nacht vor dem Fest des hl. Sarkis salzige Kuchen, nach denen ihnen verboten ist, etwas zu essen oder zu trinken. Der Legende nach werden sie in dieser Nacht in einem Traum ihren künftigen Mann oder künftige Frau sehen, die ihnen Wasser bringen.

Sie stellen auch auf das Dach oder auf den Balkon ein Tablett mit Mehl aus dem gerösteten Weizen und warten auf eine Spur des Hufs des Pferdes des heiligen Anführers Sarkis. Der Legende nach muss St. Sarkis mit Engeln über die Häuser fliegen, und wenn die Spur des Hufs seines weißen Pferdes (ein Symbol der Reinheit ) auf dem Tablett mit Mehl bleibt, wird in diesem Jahr der Traum eines verliebten Jungen oder Mädchens wahr werden.

Liebhaber schenken einander an diesem Tag Karten, Blumen und Süßigkeiten. In den Kirchen, die den Namen St. Sarkis tragen, wird ein Gotesdienst gegeben, und dann wird das Segnungsritual für die Verliebten durchgeführt.
👩‍❤️‍👨

Altes Video, aber beliebte Musik, derzeitiger berühmter Musiker Ara Gevorgyan und der allbeliebte Republikplatz im Herzen von Jerewan.

Altes Video, aber beliebte Musik, derzeitig berühmter Musiker Ara Gevorgyan und der allbeliebte Republikplatz im Herzen von Jerewan.

Heute Abend am 5.01 und morgen feiert die Armenisch-Apostolische Kirche Weihnachten.
Die Leute grautulieren einander mit folgenden Worten:
- Christus ist geboren und erschienen!
-Uns und euch eine frohe Botschaft! Gesegnet sei die Erscheinung Christi!

Das Lied Krunk (Kranich) von unvergleichlichem Komitas

Krunk (Kranich), Komitas

Komitas ist der Begründer der armnischen klassischen Musik.🎤🎵🎶
Komponist, Geistlicher, Patriot...Ein hochgeschätzter Musiker für alle Armenier. Seine musikalischen Werke sind wertvolle Schmuckstücke wie die von Ashugh Sayat Nova.
Er wurde als Soghomon Soghomonjan am 26. September 1869 in der westanatolischen (ionischen) Stadt Kutina (türk. Kütahya; griech. Ketaia) geboren als Sohn eines musikliebenden armenischen Schuhmachers und seiner Frau, der Weberin Takuhi. Bereits mit elf Jahren Vollwaise, war er in seiner Heimatstadt für seine schöne Bariton-Stimme bekannt und wurde 1881 auf Wunsch des Katholikos aller Armenier nach Etschmiadsin gebracht, wo er gemeinsam mit zwanzig anderen ausgesuchten Waisen im dortigen theologischen Seminar studieren sollte. Dort lernte er auch Armenisch, denn Komitas stammte aus einem Gebiet des Osmanischen Reiches, wo die Armenier infolge einer besonders restriktiven Sprachunterdrückung sprachlich türkisiert worden waren. 1893 wurde er zum Mönch geweiht und nahm den geistlichen Namen Komitas zu Ehren des gleichnamigen Katholikos und Dichters geistlicher Hymnen (scharakaner) aus dem 7. Jh. an. Er unterrichtete Musik in Etschmiadsin, gründete einen Chor und ein Ensemble für Volkmusikinstrumente und unternahm erste Forschungen zur armenischen Kirchenmusik. Seit Herbst 1895 begann Komitas im Ausland Musik zu studieren (Tbilissi/Georgien, am Konservatorium zu St. Petersburg, wo er europäische Kompositionslehre studierte). 1896 nahm er, unter dem Schutz des Katholikos und mit Förderung des größten armenischen Erdölmagnaten, Alexander Mantaschjan, ein Musikstudium am Berliner Privat-Konservatorium von Prof. Richard Schmidt auf und studierte bis 1899 an der Friedrich Wilhelm-Universität Musikwissenschaft, Philosophie, Theologie, Ästhetik und Allgemeine Geschichte. Im September 1899 kehrte Komitas nach Etschmiadsin zurück und setzte seine Unterrichtstätigkeit am dortigen Seminar vor. Er besuchte verschiedene Gebiete Armeniens und zeichnete tausende armenische Volksweisen auf, studierte die armenische Hymnik und begann, das altarmenische Notensystem ('chaser') zu entziffern.

Ende April 1915 (alten Stils) wurde Komitas ebenso wie über 2000 andere Armenier, darunter Hunderte prominente Intellektuelle, festgenommen und unter dem Vorwurf des Hochverrats in die Provinz Ankara verschleppt, in das Gefangenenlager Çankiri. Als sich die konstruierten Vorwürfe gerichtlich nicht halten ließen, wurden die meisten Gefangenen der einstigen armenischen Elite weiter ins Landesinnere verschleppt und bei Verhören gefoltert und ermordet.
Komitas gehörte zu den wenigen Überlebenden der um den 24. April 1915 herum festgenommenen und verschleppten Elite. Dank internationaler Fürsprache, vor allem aus Deutschland, kam er frei.
Aber die Entbehrungen und Schrecken der Internierung, der Verlust seiner ebenfalls deportierten und ermordeten Schüler sowie auch seiner wertvollen Aufzeichnungen und Forschungsarbeiten und schließlich die gesamte Ungewissheit der Lage hatten bereits Komitas Nerven zerrüttet.
Er hat seinen gesunden Verstand verloren.
Der hochbegabte Musiker hat seine Schaffenskraft danach nie mehr zurückgewonnen und starb in tiefer Depression am 22. Oktober 1935 in einer Nervenheilanstalt des Pariser Vororts Ville Jouif.

Armenien entdecken und erleben!

Basaltsäulen in der Schlucht des Flusses Asat, im Khosrov-Reservat.

business-on.de

Urlaubsland Armenien – wo ist das eigentlich?

business-on.de Wer nach Armenien reist, muss sich erklären. Im Südkaukasus gelegen am Kreuzungspunkt zwischen Europa und Asien, zwischen Türkei, Iran, Georgien und Aserbaidschan, seit 25 Jahren unabhängig von der Sowjetunion. Eine Reiseempfehlung.

youtube.com

«ՄՇՈ ԽԸՌ» ՄԱՍՈՒՆՔ – MASUNQ / Msho Khr

Die armenische Kochari wurde von der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.

24.03.2013 _ ԾԱՂԿԱԶԱՐԴ -ի տոնը Դավթաշենի «Սրբոց Նահատակաց» եկեղեցու բակում https://www.facebook.com/%D5%84%D5%A1%D5%BD%D5%B8%D6%82%D5%B6%D6%84-%D5%A1%D5%A6%D...

Dle Yaman

Armenisches Volkslied und herzzerreißende Musik.

Sayat Nova "Aschcharhums imn dun is"

Eines der bezaubernden Lieder vom Aschugh Sayat Nova von armenischen jungen Sängern aufgeführt

Sayat Nova, „König des Gesangs“,gebürtig Arutin, Harutjun Sayadyan ( 14. Juni 1712 in Tiflis; † 22. September 1795 in Haghpat) war ein armenischer Aschugh (Sänger, Dichter und Komponist) und Geistlicher.
Sayat Novas Mutter stammte aus Sanahin im Norden Armeniens. Seine Kindheit verbrachte er in einem Dorf in der Nähe der georgischen Hauptstadt Tiflis. Er war schon in jungen Jahren ein begabter Schreiber lyrischer Gedichte, Sänger und Spieler auf der Kamantsche. Später leistete er seine Dienste im Hofe des Königs Heracle II. von Georgien, wo er u. a. als Diplomat tätig war. Er verlor seine Position, als er sich in die Tochter des Königs verliebte. Daraufhin verbrachte er sein restliches Leben als fahrender Sänger sowie als Barde am Hof von Karim Khan im persischen Schiraz.
Obwohl er insgesamt mehrere tausend Lieder geschrieben hat, sind lediglich 220, die Sayat Nova zugeschrieben werden, überliefert worden. Diese Lieder haben bis heute nichts von ihrer Popularität verloren. Von den überlieferten Liedern sind 70 in armenischer und 30 in georgischer Sprache.
1795 wurde er von den Soldaten des Aga Mohammed Khan getötet.

Weihnachten in Armenien

Das Weihnachtsfest (arm. Surb Tsnund) ist das fröhliche und beliebte Fest der Armenisch- Apostolischen Kirche und des armenischen Volkes und wird prunkvoll gefeiert.
Die Kirche feiert die Geburt des Herrn als ein Fest des Lichtes und der Liebe, der Wahrheit und des Friedens.
Weihnachten feiert man in Armenien in der Nacht vom 05. auf den 06.01.
Die Armenisch-Apostolische Kirche hat am Vortag (arm. Nachatonak) der zwei wichtigen Herrenfeste – vor Weihnachten und vor Ostern – spezielle vorfestliche Gottesdienste. Die Abendgottesdienste dieser zwei Tage bezeichnet man als Dschragaluytz.
Der Vorabend des Festes wird Dschragaluytz genannt, weil es ein Brauch war und ist, dass die Gläubigen während des Abendgottesdienstes in ihren Händen Öllampen bzw. Kerzen tragen. „Dschragaluytz“ ist ein armenisches Wort, das eine Zusammensetzung von zwei Wörtern ist: „Dschrag“ und „Lznel“. Wörtlich bedeutet es: „Die Lampen mit Öl füllen“.
Es war und ist ein Brauch, in den Häusern während dieser Nacht eine Öllampe bzw. Kerze brennen zu lassen. Dies ist keine zufällige Tradition. Symbolisch erinnert diese brennende Lampe an den Stern, der in der Nacht der Geburt von Jesus Christus im Himmel leuchtete und die Hirten zur Krippe des Herrn leitete. Die brennende Lampe oder Kerze, die leuchtet, symbolisiert Jesus Christus, der von sich gesagt hat: „Ich bin das Licht der Welt“. Und wenn wir das Fest der Heiligen Geburt des Herrn feiern und eine Kerze oder eine Lampe anzünden, erinnern wir uns an diese Worte.
Zu Weihnachten gratuliert man einander mit diesen Worten:
Der eine sagt - Christus ist geboren und erschienen,
der andere antwortet
- Uns und euch eine frohe Botschaft!

Das Weihnachtsfest (arm. Surb Tsnund) ist das fröhliche und beliebte Fest der Armenisch- Apostolischen Kirche und des armenischen Volkes und wird prunkvoll gefeiert.
Die Kirche feiert die Geburt des Herrn als ein Fest des Lichtes und der Liebe, der Wahrheit und des Friedens.
Weihnachten feiert man in Armenien in der Nacht vom 05. auf den 06.01.
Die Armenisch-Apostolische Kirche hat am Vortag (arm. Nachatonak) der zwei wichtigen Herrenfeste – vor Weihnachten und vor Ostern – spezielle vorfestliche Gottesdienste. Die Abendgottesdienste dieser zwei Tage bezeichnet man als Dschragaluytz.
Der Vorabend des Festes wird Dschragaluytz genannt, weil es ein Brauch war und ist, dass die Gläubigen während des Abendgottesdienstes in ihren Händen Öllampen bzw. Kerzen tragen. „Dschragaluytz“ ist ein armenisches Wort, das eine Zusammensetzung von zwei Wörtern ist: „Dschrag“ und „Lznel“. Wörtlich bedeutet es: „Die Lampen mit Öl füllen“.
Es war und ist ein Brauch, in den Häusern während dieser Nacht eine Öllampe bzw. Kerze brennen zu lassen. Dies ist keine zufällige Tradition. Symbolisch erinnert diese brennende Lampe an den Stern, der in der Nacht der Geburt von Jesus Christus im Himmel leuchtete und die Hirten zur Krippe des Herrn leitete. Die brennende Lampe oder Kerze, die leuchtet, symbolisiert Jesus Christus, der von sich gesagt hat: „Ich bin das Licht der Welt“. Und wenn wir das Fest der Heiligen Geburt des Herrn feiern und eine Kerze oder eine Lampe anzünden, erinnern wir uns an diese Worte.
Zu Weihnachten gratuliert man einander mit diesen Worten:
Der eine sagt - Christus ist geboren und erschienen,
der andere antwortet
- Uns und euch eine frohe Botschaft!

Silvester und Neujahrsfest in Armenien

An Silvester am 31. Dezember und dem Neujahrstag am 1. Januar feiern Menschen wie rund um die Welt, so in Armenien den Anfang des neuen Jahres im Gregorianischen Kalender. Traditionell wird um Mitternacht das alte Jahr ausgezählt - zum Beispiel mit dem globalen Silvester-Countdown.
In Armenien bleibt der festliche Tisch nach der Tradition bis zum 3-4.01 gedeckt, weil die Leute einander besuchen und zum neuen Jahr gratulieren.
Der festliche Tisch ist an den ersten Neujahrstagen in Armenien mit reichlichem leckeren Essen überfüllt. Man glaubt hier fest daran, wie man das neue Jahr trifft, so verbringt es das ganze Jahr.
Die Kinder werden mit Geschenken beschert. Hauptsächlich verbringt man die Silvesternacht zu Hause, im Familienkreis, dann besucht man die Freude, Verwandten und Bekannten um mit ihnen weiter zu feiern. Aber viele Leute treffen das Neue Jahr auch in den Restaurants, wo es festliche Schow gibt oder bewundern am Republikplatz, in Jerewan das wunderschöne Feuerwerk.

An Silvester am 31. Dezember und dem Neujahrstag am 1. Januar feiern Menschen wie rund um die Welt, so in Armenien den Anfang des neuen Jahres im Gregorianischen Kalender. Traditionell wird um Mitternacht das alte Jahr ausgezählt - zum Beispiel mit dem globalen Silvester-Countdown.
In Armenien bleibt der festliche Tisch nach der Tradition bis zum 3-4.01 gedeckt, weil die Leute einander besuchen und zum neuen Jahr gratulieren.
Der festliche Tisch ist an den ersten Neujahrstagen in Armenien mit reichlichem leckeren Essen überfüllt. Man glaubt hier fest daran, wie man das neue Jahr trifft, so verbringt es das ganze Jahr.
Die Kinder werden mit Geschenken beschert. Hauptsächlich verbringt man die Silvesternacht zu Hause, im Familienkreis, dann besucht man die Freude, Verwandten und Bekannten um mit ihnen weiter zu feiern. Aber viele Leute treffen das Neue Jahr auch in den Restaurants, wo es festliche Schow gibt oder bewundern am Republikplatz, in Jerewan das wunderschöne Feuerwerk.

Berge, reiten, im kleinen See angeln...bezauberndes Panorama, frische Luft, Bioprodukte, gesundes Leben...
Sie erleben mit uns das alles!!

Seit dem 20. Jahrhundert ist Yerevan die Hauptstadt von Armenien, aber sie wurde in 782. v. Cr. vom  König Argischti I gebaut. Argischti war einer der Könige des ersten armenischen Staates Urartu.
2018 feiert die Stadt Yerevan ihr 2800 jähriges Jubiläum.
Yerevan ist die Stadt der Liebe, Wärme, Gastfreundlichkeit und unendlicher Freude!

Die Stadt der Liebe, das alte und das neue Jerewan!

7 Miracles of Armenia Travel's cover photo

Glide Adventures

Armenia!
Must Visit Country ♥
Credit: Beeline Armenia

youtube.com

Armenian Folk Music - Aravotoun Demin

Armenische wunderschöne Volksmusik

Pictures of Armenians, and Armenia, accompanied by Folk Song.

Yerevan, Armeniens Hauptstadt

Seit dem 20. Jahrhundert ist Yerevan die Hauptstadt von Armenien, aber sie wurde in 782. v. Cr. vom König Argischti I gebaut. Argischti war einer der Könige des ersten armenischen Staates Urartu.
2018 feiert die Stadt Yerevan ihr 2800 jähriges Jubiläum.
Yerevan ist die Stadt der Liebe, Wärme, Gastfreundlichkeit und unendlicher Freude!

Seit dem 20. Jahrhundert ist Yerevan die Hauptstadt von Armenien, aber sie wurde in 782. v. Cr. vom König Argischti I gebaut. Argischti war einer der Könige des ersten armenischen Staates Urartu.
2018 feiert die Stadt Yerevan ihr 2800 jähriges Jubiläum.
Yerevan ist die Stadt der Liebe, Wärme, Gastfreundlichkeit und unendlicher Freude!

Want your business to be the top-listed Travel Agency in Yerevan?

Click here to claim your Sponsored Listing.

Videos (show all)

Altes Video, aber beliebte Musik, derzeitiger berühmter Musiker Ara Gevorgyan und der allbeliebte Republikplatz im Herzen von Jerewan.
Das Lied Krunk (Kranich) von unvergleichlichem Komitas
Armenien entdecken und erleben!
Dle Yaman
Sayat Nova "Aschcharhums imn dun is"
Jarchuschta

Location

Category

Address


Halabyan Strasse 17
Yerevan

Opening Hours

Monday 09:00 - 19:00
Tuesday 09:00 - 19:00
Wednesday 09:00 - 19:00
Thursday 09:00 - 19:00
Friday 09:00 - 19:00
Saturday 09:00 - 19:00
Other Tour Agencies in Yerevan (show all)
Let's GO Travel Yerevan Let's GO Travel Yerevan
Abovyan Str 6
Yerevan, 0001

LetsGoTravel.Yerevan

Bridge Travel Bridge Travel
Vardanants 16/1 Street
Yerevan, 0010

Каждое путешествие с нами становится праздником. :)

Ilona Tour Ilona Tour
48 Pushkin Str.
Yerevan, 0010

Туризм, авиабилеты, бронирование отелей по всему миру, транспортные услуги!

Discovery travel Discovery travel
Khanjyan Street 13
Yerevan, 0010

Nueva Vista DMC and Tour Operator Nueva Vista DMC and Tour Operator
ул. Вардананц 14
Yerevan, 0010

Building long-term partnerships with our clients. 14 Vardanats Street, 0010 Yerevan Armenia, tel. incoming tours +374 10 541463, outgoing tours +374 11 541463, tickets +374 10 539936

Passanger forwarding around the world and tourism Passanger forwarding around the world and tourism
Yerevan, Moskovyan Street 31
Yerevan, 0002

Akuna Matata Tour agency. Air tickets, incoming and outgoing tourism, passenger forwarding to Russia and Georgia by buses and microbuses

AgatTravel Armenia AgatTravel Armenia
36 Moskovyan Str.,apt 6
Yerevan, 0002

Ведущий туроператор по въездному туризму в Армении.

T&SH Building T&SH Building
Grigor Lusavorich Next To Gabriel Theatre
Yerevan, 0015

T&Sh building is currently under construction and will be completed in 2016. the Building includes apartments for sale, and shops for sale or for rent.

Milemax Tour Milemax Tour
Терян 105/1, офис 607
Yerevan, 0009

Лучшие туры по горящим ценам!

Nur Tours Nur Tours
Arshakuniats Avenue 2
Yerevan, 0023

Noah Global Logիstcs is an international freight forwarding company which organizes cargo transportations around the world by any means of transportation.

Wild Armenia Wild Armenia
22 Parpetsi St
Yerevan, 0002

Your sightseeing and activity tour expert in Armenia

Lound Travel Agency Armenia Lound Travel Agency Armenia
Mamikonyanc 19
Yerevan, 0014

Flights Incoming and outgoing tours

About   Contact   Privacy   FAQ   Login C